Einrichtungen
Onlineberatung
Ehrenamt
Caritasstiftung Eichstätt
Audio Video aktuell

Beitrag von Radio K1 über "Nachbetrachtung: Die Caritas-Kinderfreizeiten 2017"

Beitrag von Radio K1 über "Hoffnung für Angehörige: Demenz ist nicht nur Schicksal"

Video der Diözese Eichstätt über "Ehrenamtliches Kochen im Caritas-Zentrum St. Vinzenz"

Beitrag von Radio K1 über "Hilfe bei seelischer Not: Der Krisendienst Psychiatrie"

Beitrag von Radio K1 über "Erster Bundes-
freiwilligendienstleistender mit Flüchtlingsbezug bei der Caritas Eichstätt"

Beitrag von Radio K1 über "Toben und relaxen: Caritas fördert das Kinderdorf Marienstein"

Beitrag von Radio K1 über "Jetzt anmelden: Inklusions-Kindergarten St. Vinzenz"

Beitrag von Radio K1 über "Die Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge wird geschlossen"

Beitrag von Radio K1 über "Im Dienst am Menschen: Neue Betreuungskräfte ausgebildet"

Beitrag von Radio K1 über "Konzerteinlagen am Gleis: Klavierkünstler spielen zugunsten der Bahnhofsmission"

Beitrag von Radio K1 über "Eine Erfolgsgeschichte:
Sechs Jahre Bundesfreiwilligendienst"

Beitrag von Radio K1 über "Neuland: Asylbewerberin leistet Freiwilliges Soziales Jahr bei der Caritas"

Beitrag von Radio K1 über "Kein Alkohol unterwegs! Caritas-Suchtambulanz informiert"

Beitrag von Radio K1 über "Die Gesundheit im Blick: Mutter-Kind-Kuren"

Beitrag von Radio K1 über "Caritas gegen Abschiebung nach Afghanistan"

Video der Diözese Eichstätt über "Integration und Musik - Kindertrommelgruppe in Dietenhofen"

Sendung von Radio 1 über "Kirchliche Gesundheitshilfe hier für dergleichen dort - Einige Caritas-Sozialstationen unterstützen Dienst in Kolumbien"

Historische Caritasfotos gesucht

Der Caritasverband für die Diözese Eichstätt feiert im kommenden Jahr sein 100-jähriges Bestehen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Gesucht werden historische Fotos sowie Anekdoten über die Caritasarbeit im Bistum. Ebenso ist das "kollektive Gedächtnis"gefragt: Wo befand sich beispielsweise die Caritas-Eingangstür unten? (Foto: Caritasarchiv)

Zur Pressemitteilung mit Kontaktdaten
zur Ansprechpartnerin ...

Eingangstür

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Broschüre Pflegeversicherung

Titelseite von Broschüre zur Pflegeversicherung

Über die grundlegenden Veränderungen in der Pflegeversicherung zum 1. Januar 2017 hat der Caritasverband Eichstätt eine neue Pflegebroschüre herausgegeben. (Foto der Titelseite: R. Kneschke)

Zur Pressemitteilung und Adresse zur kostenlosen Bestellung ...

 
Freiwilligendienste

Mehrere Caritaseinrichtungen im Bistum bieten sozial Engagierten verschiedene Freiwilligendienste an. Zu einer Übersicht und Informations- sowie Bewerbungsmöglichkeiten ...

Button Freiwilligendienste  

  

 
Wohlfahrtsmarken

Wohlfahrts- und Weihnachtsbriefmarken erhalten Sie ab sofort beim Deutschen Caritasverband.

Mehr Informationen und Bezugsadresse ...

Wohlfahrtsmarke Bremer Stadtmusikanten

 

 

 

 

 

 

  

 
Gut erhaltene Kleidung spenden

Sechs Kleiderkammern unterhält die Caritas im Bistum Eichstätt. Dort kann gut erhaltene Kleidung für bedürftige Menschen abgegeben werden.

Mehr dazu...

gelbes Kleid

 

 

 

 

 
Die künftige Caritas im Blick

Wir müssen erkennbar Kirche sein, helfend und anwaltlich wirken und für zukünftige Mitarbeitende so interessant wie möglich sein: Diese drei Ziele haben Caritasdirektor Franz Mattes und sein Stellvertreter Alfred Frank als Ergebnis einer besonderen „Sommerkonferenz“ 2017 des Diözesan-Caritasverbandes betont. Dabei setzten sich Verantwortliche der Verbandszentrale und rund 40 Einrichtungsleiter sowie Führungskräfte mit dem „Zukunftsdialog 2020 – Wegmarken“ des Deutschen Caritasverbandes auseinander. In Diskussionen und Workshops mit Leonie Hannappel und Alexander Schmidt von dem Caritas-Dachverband erörterten sie vor allem die Wegmarken „Caritas als verortete und sichtbare Kirche, als sozial- und gesellschaftspolitischer Akteur und als attraktiver Arbeitgeber“.

Zukunftsdialog 2020

 

 

 

 
Eichstätt, im Oktober 2017

"Ammonit" bei der Caritas verabschiedet

Dienst von Gerhard Bauer gewürdigt / Josef Wintergerst eingeführt

Josef Wintergerst und Gerhard Bauer„Eine Ära geht zu Ende, eine neue nimmt ihren Anfang.“ So hat Caritasdirektor Franz Mattes am Freitag (13. Oktober) im Caritas-Kinderdorf Marienstein auf den Punkt gebracht, weshalb rund 90 Frauen und Männer aus Caritas, Kirche, Politik und Verwaltung dort zusammenkamen: "Ammonit" Gerhard Bauer (58/rechts), der 35 Jahre im Caritasverband und davon 28 als Leiter der Kreisstelle und Geschäftsführer der Sozialstation engagiert war, wurde feierlich verabschiedet. Er trat aufgrund einer zunehmenden Sehbehinderung vorzeitig in den Ruhestand. Josef Wintergerst (41) wurde eingeführt.

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

 
Eichstätt, im Oktober 2017

Von der Sterbebegleitung bis zu Sketchen engagiert

Niederbronner Schwestern verlassen Seniorenheim Langwasser

drei OrdensschwesternÜber 43 Jahre haben Schwestern vom Göttlichen Erlöser, genannt Niederbronner Schwestern, seelsorglich und sozial im Caritas-Seniorenheim St. Josef in Nürnberg-Langwasser gewirkt: von der Sterbebegleitung bis zu Sketchen. Nun zieht die Provinzleitung die letzten drei verbliebenen Ruhestands-Ordensfrauen aus der Einrichtung ab. Am 20. Oktober verabschieden Verantwortliche des Seniorenheimes sowie des Trägers Caritasverband für die Diözese Eichstätt die Schwestern Barbara Reichl, Elisabeth Albert und Corona-Maria Sandner (von links).

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

 
Eichstätt, im Oktober 2017

Neue Caritas-Tagespflege St. Pius eingeweiht

Sozialstation schließt mit Angebot Versorgungslücke im Norden Ingolstadts

Drei Männer mit SchlüsselEine neue Senioren-Tagespflege wird die Caritas-Sozialstation Ingolstadt am kommenden Dienstag in der Richard-Strauss Straße 1a neben dem Caritas-Seniorenheim St. Pius eröffnen. Heute (6. Oktober) ist das Gebäude der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Bei einem Festakt mit über 70 Gästen aus den Bereichen Caritas, Kirche, Politik und Pflegeversicherung übergab der Ingolstädter Architekt Herbert Meidinger (links) den Schlüssel an den 1. Vorsitzenden der Sozialstation, Konrad Ettl (rechts), sowie Geschäftsführer Josef Dürr.

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

 
Eichstätt, 2. Oktober 2017

Sich täglich inspirieren lassen

Abreiß- und Buchkalender der Caritas 2018 beziehbar

Caritas-Abreiß- und Buchkalender 2018„Ein Gramm Beispiel gilt mehr als ein Zentner guter Worte.“ Dieser Lebensratschlag des Ordensgründers und Kirchenlehrers Franz von Sales steht im Caritas-Abreißkalender „Unser täglich Brot“ für Haus und Beruf 2018 am 7. Februar – gleichsam als Vorsatz für das neue Jahr. Der Kalender erscheint im 69. Jahrgang. Der Buchkalender des Deutschen Caritasverbandes für das kommende Jahr kommt bereits zum 89. Mal heraus. Der Caritasverband Eichstätt bietet ab jetzt beide Kalender an.

Zur vollständigen Pressemitteilung
mit Preisen und Bestelladresse ...

 
Eichstätt, im September 2017

Krisendienst Psychiatrie startet

Hilfe in seelischer Not / Kreisstellen Eichstätt und Ingolstadt beteiligt

Plakat des Krisendienstes Psychiatrie zeigt Bergsteiger Alexander Huber0180 / 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr: In seelischen Krisen und psychiatrischen Notlagen können sich Menschen in der Region 10 ab 1. Oktober unter dieser Telefonnummer an den Krisendienst Psychiatrie wenden. Dieser Dienst wird vom Bezirk Oberbayern finanziert. Im Gebiet des Bistums Eichstätt sind Mitarbeitende der Sozialpsychiatrischen Dienste der Caritas-Kreisstellen Eichstätt und Ingolstadt engagiert. Bei einer Pressekonferenz gestern (28. September) in den Caritas-Wohnheimen und Werkstätten Ingolstadt wurde die Arbeit erläutert. Zudem unterzeichneten die anwesenden Vertreter der beteiligten Träger den Kooperationsvertrag.

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

Zur offiziellen Internetseite dazu ...

Zum Hörfunkbeitrag von Radio K1 ...

 
Eichstätt, im September 2017

Für besseres Sehen

Präventionsprogramm mit Infoveranstaltung im Seniorenheim Neumarkt

Frau untersucht Augen von älterem MannUm am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben, müssen ältere Menschen gut sehen können. Das Caritas-Seniorenheim St. Johannes in Neumarkt nimmt am ersten kassenübergreifenden Präventionsprogramm in Bayern teil, welches das Bewusstsein für die Bedeutung von gutem Sehen schärfen soll. Am Donnerstag, 5. Oktober um 16 Uhr sind alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung in dem Seniorenheim in der Ringstraße 55 eingeladen.
(Foto: Blindeninstitutsstiftung)

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

 
Eichstätt, im September 2017

Demenz im Fokus

Prof. Dr. Thomas Kraus sprach in Neumarkt vor 200 Interessierten

Prof. Dr. Thomas Kraus„Wenn die Krankheit da ist, ist es natürlich ein Schicksal, aber wir können auch etwas tun. Insofern ist sie nicht nur Schicksal.“ Mit diesen Worten hat der renommierte Arzt, Neurologe sowie Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie Prof. Dr. Thomas Kraus aus Engelthal (Foto) am Welt-Alzheimertag gestern (21. September) im Landratsamt Neumarkt zum Umgang mit der Herausforderung „Demenz“ Mut gemacht. Wie sehr das Thema vielen Menschen unter den Nägeln brennt, zeigte allein die Resonanz: Im voll besetzten großen Saal hörten rund 200 Zuhörerinnen und Zuhörer den Vortrag des Arztes. Organisiert hatte ihn die Caritas-Sozialstation in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Neumarkt.

Zur vollständigen Pressemitteilung ...  

Zum Hörfunkbeitrag von Radio K1 ...

 
Eichstätt, im September 2017

Spaß, Entlastung und Entspannung gefunden

Vor allem Kinder mit Gesundheitsproblemen profitierten von Freizeiten

Zeichnung Sonne Berge Wiese WasserRund 130 Mädchen und Buben haben dieses Jahr an den fünf Kinderfreizeiten des Eichstätter Diözesan-Caritasverbandes teilgenommen: alle, um Spaß und Abwechslung vom Alltag zu haben. Viele Kinder mit gesundheitlichen Problemen konnten sich bei den Erholungen auch in besonderer Weise entspannen. Und mehrere mit berufstätigen Eltern fanden so in den Sommerferien eine familienentlastende Betreuungsmöglichkeit.

Zum Pressebeitrag ...

Zum Hörfunkbeitrag von Radio K 1 ...

 
Eichstätt, im September 2017

Für Flüchtlingskinder besonders engagiert

Caritasmitarbeiterin Caroline Klapper hilft Jungen aus Syrien und dem Irak

Caroline KlapperEigentlich ist der Alltag für Caroline Klapper herausfordernd genug: Die 46-jährige Frau ist alleinerziehende Mutter einer vierjährigen Tochter mit Down-Syndrom. Und sie leitet beruflich eine Seniorengruppe im Wohnheim für Erwachsene mit Behinderung St. Anna in Ingolstadt, das zum Caritas-Zentrum St. Vinzenz gehört. Dennoch hat die Caritasmitarbeiterin es geschafft, in letzter Zeit viel Energie und Zeit in ein außerordentliches Ehrenamt zu investieren: für ein krankes Flüchtlingskind aus Syrien und ein verletztes aus dem Nordirak. Die moderne Technik hat ihr dabei geholfen.

Zum Pressebeitrag ...

Zu einem Hörfunkbeitrag von Radio K1 ...

 
Eichstätt, im September 2017

Spenden für Hurrikan-Opfer in Karibik erbeten

Caritashilfe in mehreren Gebieten läuft an / Schwerste Schäden befürchtet

WirbelsturmUm Spenden für die Opfer des Hurrikans "Irma" in der Karibik bittet der Caritasverband Eichstätt. In den schwer getroffenen Inseln dieser Region ist die Nothilfe der Caritas aus verschiedenen Ländern angelaufen. In Kuba stehen Caritas-Mitarbeiter bereit, um Schadens- und Bedarfserhebungen vorzunehmen, sobald Wind und Regen es zulassen. Wo bereits möglich, werden eingelagerte Lebensmittel, Trinkwasser und Hygiene-Artikel verteilt. (Foto: Cáritas América Latina y El Caribe)

Zum vollständigen Spendenaufruf ...

Onlinespende Hurrikan Karibik