Einrichtungen
Onlineberatung
Ehrenamt
Caritasstiftung Eichstätt
100 Jahre Caritasverband Eichstätt
 
Menschen in Not helfen
 
Broschüre Pflegeversicherung

Titelseite von Broschüre zur Pflegeversicherung

Über die grundlegenden Veränderungen in der Pflegeversicherung zum 1. Januar 2017 hat der Caritasverband Eichstätt eine neue Pflegebroschüre herausgegeben. (Foto der Titelseite: R. Kneschke)

Zur Pressemitteilung und Adresse zur kostenlosen Bestellung ...

 
Freiwilligendienste

Mehrere Caritaseinrichtungen im Bistum bieten sozial Engagierten verschiedene Freiwilligendienste an. Zu einer Übersicht und Informations- sowie Bewerbungsmöglichkeiten ...

Button Freiwilligendienste  

  

 
Wohlfahrtsmarken

Wohlfahrts- und Weihnachtsbriefmarken erhalten Sie ab sofort beim Deutschen Caritasverband.

Mehr Informationen und Bezugsadresse ...

Wohlfahrtsmarke Froschkönig

 

 
Gut erhaltene Kleidung spenden

Sechs Kleiderkammern unterhält die Caritas im Bistum Eichstätt. Dort kann gut erhaltene Kleidung für bedürftige Menschen abgegeben werden.

Mehr dazu...

gelbes Kleid

 

 

 

 

 
Die künftige Caritas im Blick

Wir müssen erkennbar Kirche sein, helfend und anwaltlich wirken und für zukünftige Mitarbeitende so interessant wie möglich sein: Diese drei Ziele haben Caritasdirektor Franz Mattes und sein Stellvertreter Alfred Frank als Ergebnis einer besonderen „Sommerkonferenz“ 2017 des Diözesan-Caritasverbandes betont. Dabei setzten sich Verantwortliche der Verbandszentrale und rund 40 Einrichtungsleiter sowie Führungskräfte mit dem „Zukunftsdialog 2020 – Wegmarken“ des Deutschen Caritasverbandes auseinander. In Diskussionen und Workshops mit Leonie Hannappel und Alexander Schmidt von dem Caritas-Dachverband erörterten sie vor allem die Wegmarken „Caritas als verortete und sichtbare Kirche, als sozial- und gesellschaftspolitischer Akteur und als attraktiver Arbeitgeber“.

Zukunftsdialog 2020

 

 

 

 
Eichstätt, im Mai 2018

Herzenswünsche unterwegs

Bei der Caritas im Landkreis Neumarkt viele an Jubiläumsaktion beteiligt

Frau und zwei Kinder schreiben auf KärtchenNach fast zwei Monaten geht die Aktion „Herzenswünsche“ bei der Caritas im Landkreis Neumarkt ihrem Ende entgegen. Wie in anderen Gebieten des Bistums Eichstätt sind auch hier in mehreren Einrichtungen Mitarbeitende, Betreute, Angehörige und Besucher jeweils eine Woche lang eingeladen gewesen, ihren innigsten Wünschen nachzuspüren. Diese notierten sie auf einer Karte und warfen sie in einem Briefumschlag in eine XXL-Sammeldose. Letzte Station ist diese Woche die Erziehungsberatungsstelle in Neumarkt (bis zum 20. Mai). Anlass für die besondere Aktion ist das 100-jährige Jubiläum des Caritasverbandes für die Diözese Eichstätt. 

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

 
Eichstätt, im Mai 2018

Peruanischer Bischof im Caritas-Seniorenzentrum

Senioren freuten sich über eine besondere Begegnung

Bischof und sein SekretärHoher Besuch im Caritas-Seniorenzentrum St. Josef in Abenberg: Bischof Ricardo García García aus der peruanischen Hauptstadt Lima hat die Einrichtung gemeinsam mit seinem Bischofssekretär Pater Thomas Huckemann besucht. Sie kamen vor allemg, um Dr. Adelheid Geck wiederzusehen. Sie lebt im Betreuten Wohnen des Seniorenzentrums und spielt täglich in deren Kapelle bei Gottesdiensten die Orgel. Frau Dr. Geck kannte die peruanischen Gäste von deren Besuchen in ihrer mecklenburgischen Heimatgemeinde.

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

 
Eichstätt, im Mai 2018

„Tropfen auf den heißen Stein“

Caritas fordert zum Tag der Pflege mehr Engagement der Politik

zwei Frauen schauen in ein BuchMehr Initiativen, um Pflegekräfte zu gewinnen, fordert der Caritasverband Eichstätt. Anlass ist der Tag der Pflege am 12. Mai. Die Pflegereform hat laut Hedwig Kenkel, Abteilungsleiterin für die Caritas-Altenhilfe im Bistum Eichstätt (Foto rechts), zwar vor allem für demenzkranke Menschen viel Gutes bewirkt. „Doch für das Pflegepersonal können wir keine Verbesserung feststellen.“ Die Ankündigung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, mindestens 13.000 neue Pflegestellen zu schaffen, sieht Pflegefachreferentin Eva-Maria Schork als einen „Tropfen auf den heißen Stein“.

Zum vollständigen Pressebeitrag ...  

 
Eichstätt, im Mai 2018

Kuren gegen dauerhaften Stress

Caritas macht anlässlich des Muttertages auf seine Beratung aufmerksam

Mutter mit KindVor allem ständiger Zeitdruck, aber auch hohe berufliche Anforderungen sowie Partnerschaftsprobleme führen bei Müttern immer wieder zu dauerhaftem Stress. Diese Entwicklung, die eine Untersuchung des Müttergenesungswerkes (MGW) im Jahr 2016 ergab, betrachtet der Caritas-verband für die Diözese Eichstätt mit Sorge. Anlässlich des bevorstehenden Muttertages am kommenden Sonntag (13. Mai) macht der Verband daher erneut auf sein Angebot aufmerksam, kranken und belasteten Müttern zu Kuren zu verhelfen. Foto: Deutsches Müttergenesungswerk

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

 
Eichstätt, im Mai 2018

Jubiläumstreffen für Sammler und Ehrenamtliche

Caritasverband lädt Engagierte am 12. Juli in der Willibaldswoche ein

Anni FeihlZu einem Jubiläumstreffen lädt der Caritasverband für die Diözese Eichstätt Sammlerinnen und Sammler sowie andere ehrenamtliche Mitarbeiter am Donnerstag, 12. Juli, nach Eichstätt ein. „Wir wollen im Jubiläumsjahr den Menschen besonders danken, die ihre freie Zeit bewusst für die Caritas einsetzen – ob sie nun an den Haustüren um Geld bitten oder fachliche Dienste unterstützen“, sagt Caritasdirektor Franz Mattes.

Zur vollständigen Pressemitteilung
und Anmeldemöglichkeit ...

Zur Jubiläumshomepage ...

 
Eichstätt, im April 2018

"Hier wird Liebe in die Tat umgesetzt"

25 Jahre Caritas-Markt gefeiert / Führungen gaben Einblick

Insektenhotel25 Jahre Caritas-Markt haben heute zahlreiche Verantwortliche, Mitarbeitende und Kooperationspartner dieser Einrichtung in Gaimersheim gefeiert. Caritasdirektor Franz Mattes hob den dreifachen sinnvollen Nutzen der Einrichtung hervor: erstens nicht mehr gebrauchte Waren wiederzuverwerten, zweitens vor allem Leuten mit niedrigem Einkommen kostengünstig Gebrauchtwaren zu verkaufen und drittens Menschen in schwierigen Lebenslagen Arbeit zu ermöglichen. „Hier wird Liebe in die Tat umgesetzt“, so Mattes. Bei Führungen wurden auch Upcyclingprodukte präsentiert, etwa ein aus Verpackungsholz gefertigtes Insektenhotel (Foto).

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

 
Eichstätt, im April 2018

Über 90 Plätze in Freiwilligendiensten möglich

Caritas bietet ab Herbst viele Möglichkeiten im FSJ und BFD an

Jakob Streller28 Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bieten 14 katholisch-soziale Einrichtungen im Bistum Eichstätt jungen Menschen zum 1. September dieses Jahres an. Außer dem speziell auf junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren ausgerichteten FSJ können sich Interessierte jeden Alters auch auf etwa 65 Plätze des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) in rund 30 katholischen Einrichtungen bewerben. Caritas-Freiwilligenkoordinator Jakob Steller (Foto) sucht mit Interessierten nach der individuell besten Möglichkeit.

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

 
Eichstätt, im April 2018

Edith Schmitz bei der Caritas verabschiedet

27 Jahre Kita-Fachreferat geleitet / Nachfolgerin ist Isabelle Bier

Caritasdirektor und Edith SchmitzEdith Schmitz (65), Leiterin des Fachreferates Kindertageseinrichtungen beim Diözesan-Caritasverband Eichstätt, geht am 30. April 2018 in den Ruhestand. Sie war knapp 27 Jahre im Verband tätig und wurde nun verabschiedet. „Ich habe stets das Gefühl gehabt, am richtigen Platz zu sein und hatte immer viel Freude daran, für Kinder zu arbeiten“, so Edith Schmitz. Caritasdirektor Franz Mattes (Foto) und sein Stellvertreter Alfred Frank bedankten sich bei ihr für ihr Engagement. Nachfolgerin wird ab 1. September die 30-jährige Isabelle Bier aus Offenburg.

Zur vollständigen Pressemitteilung ...  

 
Eichstätt, im April 2018

"Hand in Hand gemeinsam voran"

Sandra Mohr folgt Luise Schermer an Spitze des Seniorenheimes Ingolstadt

Zwei Frauen und ein Mann bei SchlüsselübergabeStabwechsel im Caritas-Seniorenheim St. Pius Ingolstadt: Luise Schermer (61/links) ist heute (12. April) nach gut siebenjähriger Tätigkeit als Leiterin des Caritas-Seniorenheims St. Pius Ingolstadt in die Freistellungsphase ihrer Altersteilzeit verabschiedet worden. Sie war insgesamt fast 30 Jahre in verschiedenen Funktionen in der Einrichtung tätig. Gleichzeitig führte Caritasdirektor Franz Mattes (Mitte) die 30-jährige Sandra Mohr als Nachfolgerin in St. Pius ein. Diese will besonders den Generationenaustausch beim Personal fördern - nach dem Motto "Hand in Hand gemeinsam voran".

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

 
Eichstätt, im März 2018

Glück als christliche Gestaltungsperspektive

150 Leiterinnen und Trägervertreter katholischer Kitas bei Caritastagungen

Dr. Werner GatzweilerIst „Glück“ ein Erziehungsziel in katholischen Kitas? Auch und gerade heute fragen sich Erwachsene, was Kinder, die unser alle Glück sind, glücklich macht. Mit dem Thema setzten sich Leiterinnen und Trägervertreter von katholischen Kindertageseinrichtungen bei zwei Konferenzen auseinander, die in den vergangenen Tagen im Bildungshaus Schloss Hirschberg stattfanden. Dabei erläuterte der ständige Diakon und promovierte Physiker Dr. Werner Gatzweiler (Foto) aus Ditzingen-Heimerdingen insgesamt über 150 Beteiligten, dass Glück für katholische Kindertageseinrichtungen eine christliche Gestaltungsperspektive sein kann.

Zur vollständigen Pressemitteilung ...