So können Sie helfen  

Geld einbringen

Wie kann man die Stiftung unterstützen?


Dafür gibt es zum Beispiel folgende Möglichkeiten:

Spenden: Diese kommen zeitnah und unmittelbar sowie in voller Höhe den caritativen Aufgaben zugute, welche die Stiftung fördert. Sie haben auch die Möglichkeit, den Zweck der Spenden selbst zu bestimmen.

Schenkungen: Sie übertragen durch einen Schenkungsvertrag Geld oder andere Vermögenswerte auf die Caritasstiftung Eichstätt. Auf Wunsch können Sie selbst festlegen, welchem Zweck Ihre Schenkung dienen soll.

Zustiftungen: Die von Ihnen gestifteten Mittel fließen in voller Höhe in das Stiftungskapital ein. Dort bleiben sie dauerhaft erhalten. Aus den Erträgen werden kirchlich-soziale Projekte und Maßnahmen im Bistum Eichstätt unterstützt. Über die konkrete Verwendung der Gelder entscheidet der Stiftungsvorstand. Freilich können Sie auch für Ihre Zustiftung selbst einen bestimmten Zweck vorsehen, der Ihnen besonderes am Herzen liegt: Dann kommen die Erträgnisse (Zinsen) aus Ihrer Zustiftung diesem Anliegen zugute.

Eine treuhänderisch verwaltete Stiftung unter dem Dach der Caritasstiftung Eichstätt: Dort kommen die Erträge einem caritativen Zweck zugute, den Sie bestimmen. Die Caritasstiftung Eichstätt verwaltet Ihre Stiftung. Diese kann Ihren eigenen oder einen dem Zweck entsprechenden Namen tragen. Solche Treuhandstiftungen sind bei der Caritasstiftung Eichstätt ab einem Vermächtnis in Höhe von 50.000 Euro möglich.

Eine Verfügung von Todes wegen: Durch Testament oder Erbvertrag können Sie der Caritasstiftung Eichstätt Vermögenswerte zuwenden.


Näheres in der Zuwendungsordnung