Dienste und Hilfen  

Bestmögliche Entwicklungschancen durch Frühförderung 

Kleiner Junge auf dem Boden sitzend
Kinder sollen sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten
entwickeln können. Frühförderung kann dazu
beitragen. Foto: Caritas-Zentrum St. Vinzenz

Immer wieder wird im frühen Kindesalter eine Behinderung, Störung oder Auffälligkeit festgestellt. Dies kann das Leben einer Familie grundlegend ändern. Erwartungen, Wünsche und Hoffnungen werden in Frage gestellt. Doch gerade dann sollte das Kind in den ersten Lebensjahren möglichst optimal gefördert werden. Ziel ist es, dass es sich im Rahmen seiner Möglichkeiten entwickeln kann.

Im Bistum Eichstätt bieten zwei Institutionen eine Frühförderung an:

  • das Caritas-Zentrum St. Vinzenz Ingolstadt - Frühförderung:  für Kinder, bei denen Auffälligkeiten oder Störungen vermutet oder festgestellt werden


    Fotostory Frühförderung in St. Vinzenz



    Kurzbeschreibung:
    Es wird gezeigt, wie ein sogenanntes Downkind mit schwerer Herzoperation sowie ein Mädchen mit Problemen des Sozialverhaltens und der Konzentration spielerisch heilpädagogisch gefördert werden.